Zu meiner Arbeitsweise

Therapeutische Haltung

Ich orientiere mich an Ihren Stärken und begegne Ihnen wertschätzend und auf Augenhöhe. So unterstütze ich Sie dabei, auch in der Psychotherapie und Paartherapie Eigenverantwortung zu tragen und selbst wirksam zu handeln. Dabei verstehe ich mich als Experte für den Beratungs- und Therapieprozess, während Sie Experte für Ihre eigene Lebens- und Beziehungssituation, Ihr Erleben und Empfinden sind. Die Therapie gestalte ich dementsprechend im ständigen Austausch mit Ihnen. Transparenz und die Unterstützung Ihrer Autonomie sind mir dabei besonders wichtig. Beratung und Therapie verstehe ich als Hilfe zur Selbsthilfe, die nur so lange angebracht ist, wie sie notwendig ist.

Therapieansatz

Ich arbeite nach dem integrativen Konzept der Psychologischen Therapie (ursprünglich nach Prof. Klaus Grawe, Universität Bern). Diese orientiert sich unabhängig von traditionellen Therapieschulen am neuesten Stand der empirischen Forschung in Psychologie, Neurowissenschaft und Psychotherapie. Dabei beziehe ich sowohl im Einzel- als auch im Paarsetting unter anderem Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie, der systemischen Therapie und klärungsorientierter Therapieansätze wie der emotionsfokussierten Therapie mit ein. Gemeinsam mit Ihnen entwickle ich einen individuellen Therapieplan auf der Basis einer gründlichen Abklärung Ihrer persönlichen Bedürfnisse, Ziele und Möglichkeiten. Die Therapie ist nicht nur auf die Beseitigung von Störungen und die Überwindung von Problemen ausgerichtet, sondern auch darauf, Ihre positiven Möglichkeiten zu nutzen und zu erweitern.
Weitere allgemeine Informationen zur psychotherapeutischen Behandlung finden Sie hier.

Schweigepflicht

Die psychotherapeutischen Gespräche sind vertraulich. Ich unterliege der Schweigepflicht entsprechend der gültigen Gesetzgebung zum Berufsgeheimnis und halte mich an die Richtlinien zur Schweigepflicht des Berufsverbandes FSP.